Verkehrspsychologische Beratung in Köln für Fahrerlaubnis auf Probe §2aAbs.2 StVG §71 FeV

Für Fahrerlaubnisinhaber auf Probe, die nach dem Besuch eines (besonderen) Aufbauseminars wieder im Straßenverkehr auffällig geworden sind, empfiehlt die Fahrerlaubnisbehörde an einer amtlich anerkannten Verkehrspsychologischen Beratung (gem. § 2a Abs. 2 StVG und § 71 FeV) teilzunehmen.

 

Wenn Ihnen eine solche Verkehrspsychologische Beratung seitens der Führerscheinstelle vorgeschlagen wurde, ist es für Sie ratsam sich mit mir zeitnah in Verbindung zu setzen. Durch die Maßnahme lernen Sie die ganz persönlichen Ursachen und Umstände Ihrer bisherigen Auffälligkeiten im Straßenverkehr besser zu erkennen und zu lösen, um in Zukunft weitere Auffälligkeiten sicher zu vermeiden.

 

Die Beratung findet ausschließlich in Form von Einzelgesprächen statt. Gemäß dem Qualitätssicherungssystem (QSS) vom Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP) umfasst die Beratung (zwingend vorgeschrieben)

3 Einzelsitzungen zu je einer Zeitstunde, also 3 x 60 min.

Hier finden Sie die Praxis im Herzen von Köln!

Psychologische Praxis

Dipl.Psych. René Nejad
Hansaring 24
50670 Köln

(Klingeln Sie bitte bei: Gemeinschaftspraxis Kegel-Nejad-Brod)

So erreichen Sie mich persönlich und direkt!

Rufen Sie mich einfach an:

0152-53478896 sowie 0221-64000432

Oder nutzen Sie bitte das Kontaktformular

Oder schreiben Sie mir gerne eine E-Mail.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© René Nejad